Sonntag, 8. April 2012

Ein Senryu

Gedanken
***
Vom Wind getrieben

Über ein Meer von Gefühlen

Segeln Gedanken

© Hans-Peter Zürcher


Kommentare:

Mirthe Duindam hat gesagt…

Ein sehr schönes Bild und Haiku. Mein Kompliment für diese knappe verbale Edelsteine!
Herzlichst, Mirthe

Jesús M. hat gesagt…

Quien pudiera tomar ese barco y desplegar alas al amanecer.Bella y poética imagen. Saludos.-

Zaunwinde hat gesagt…

Hallo Hans-Peter, ich mag diese Dreizeiler die so ausdrucksstark Gefühle, Sichten, Eindrücke und die Natur beschreiben.
Ich freu mich, dass ich deinen Blog gefunden habe und deine Gedichte und Bilder so nach und nach genießen darf!
Herzliche Grüße von Zaunwinde

Anonym hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

hier sprechen wieder Herz und Seele gemeinsam und im Einklang deiner Worte darf man fühlen....

von Herzen
Rachel, die aus dem Urlaub zurück ist:-)

joelsuma hat gesagt…

Danke für den Spaziergang durch Deine Welt voll Poesie und schönen Bildern ...
LG joelsuma

Mariann Lennert hat gesagt…

Ich bin auch dankbar für ein schönes Foto und schöne Worte

Arija hat gesagt…

Mein lieber HansßPeter!
Ja das schöne Appenzellerland! Am Seealp See, auf der Meglisalp dafühle ich mich recht wohl. Wie gerne täte ich bei einer Kleinen Käserei einen runden Käse holen und ein echter Appenzeller Rösti und Frühlingssalat wieder kosten oder auch ein deftiges Rehpfeffer!! Wir hatten uns so klare Kuh und Schfglocken von dem Glöckner in Appenyell geholt, die die Tiere nach und nach verloren haben und ich vermisse das schöne kklingeln aif den Feldern.. Es gibt halt so vieles das man im Leben vermisst.

Karin Lissi hat gesagt…

Lebendig in Wort und Bild, beides zusammen schon einmalig zu nennen, lieber Hans-Peter.
Von Herzen kommende Grüße eilen zu Dir, Karin Lissi

Neumi hat gesagt…

Das Bild macht bei mir Sommerfeeling im Kopf, relaxen aund auf´s Wasser dem Segler zuschauen, schön und den Wind auf der Haut fühlen,
LG Ulrike

Kaya hat gesagt…

Sailing thoughts are usually thoughts that bring you to the land of your dreams. Sometimes there is only one thought in our mind which can be the beginning of a new idea or a new writing paragraph or a moment when you know what you have to do.

This haiku poem tells you how your mind and emotions are interconnected. First comes the thought which is followed by emotion.

Excellent photograph of lost in the ocean a sail boat. It compliments so wonderfully this beautiful haiku poem, my dear Hans-Peter.

Your friend, Kaya.

Anonym hat gesagt…

Wunderbar, lieber Hans-Peter,

Gefühle vom Wind getrieben!!

Oft fühlen wir uns doch wie ein Schifflein im offenen Wasser, ankerlos und der Wind bläst von allen Seiten.

Eine gute Metapher. Bravo!!

Liebe Grüsse von Maria